Gewinnspiel Zu Besuch bei…

Zu Besuch bei… Victoria met Albert

Juli 10, 2015

Ich mag es ja so oder so, meine Lieblingsläden hier mit euch zu teilen und euch den einen oder anderen Tip zu geben für schöne Shops, die ihr vielleicht noch nicht kennt und für euren nächsten Berlinbesuch und/oder Einkaufsbummel auf eure to-visit-Liste setzt. Aber im Fall von Victoria met Albert freue ich mich nochmal so doll, weil ich jetzt weiß, dass hinter einem meiner Lieblingsläden ganz zauberhafte Menschen stecken. Bei meinem Besuch traf ich auf William, einen von den zwei Köpfen hinter Victoria met Albert. Er verriet mir, warum er nicht alles, was im Laden steht, so auch zu Hause hinstellen würde. Und was seine Mama mit dem Sortiment zu tun hat.

victoriametalbert23
Victoria met Albert, das ist die spannende Mischung aus London und Berlin, von Ilka Heineke und William Tomlinson und aus fashion und interior. Deshalb hat das englisch-deutsche Duo seinen Concept-Store auch nach Queen Victoria und ihrem deutschen Gemahl Albert benannt, die für ihre gegenseitige Zuneigung, ihren Erfolg und ihr Gespür für Kunst, Design und Mode bekannt waren. Die erste Filiale eröffneten die beiden am Helmholtzplatz, ich bin wiederkehrende Besucherin im zweiten Ladengeschäft am Boxhagener Platz. In den hellen Räumen mit Backsteinwänden (Seufzer Nummer 1) und Holzboden (Seufzer Nummer 2) finden sich ausgesuchte Schönheiten aus den Bereichen Mode und Wohnen (Doppelseufz). Und auch wenn ich selbstverständlich jedes mal auch einen Abstecher in die Ecke mit Schuhen, Röcken und Kleidern mache, will ich mich hier auf das konzentrieren, was wir alle so sehr lieben: Wohnaccessoires in allen Farben und Formen.

victoriametalbert19

Das ist ein gutes Stichtwort, denn William und Ilka legen Wert darauf, sich nicht auf eine Stilrichtung festzulegen. Neben schlichten Vasen, Kerzenhaltern und Lampen im nordischen Stil wartet der Laden genauso mit fröhlich buntem Küchen-Equipment in britisch-verspielter Optik auf. Shabby-Chic trifft auf Skandinavisches Design, zurückhaltende Eleganz auf pinke Farbtupfer, Blumendekor auf Zickzack-Muster – und genau diese Mischung ist es, die William seinen Kunden bieten will. Victoria met Albert will ein breites Publikum ansprechen, hier sollen alle ihr kleines Stück Wohnglück finden, vom Teenie bis zur Granny. Nur nach dem eigenen Geschmack einzukaufen, das ist dem Engländer zu einseitig, der Concept Store will kein Nischen-Geheimtip sein, sondern ein buntes Sammelbecken verschiedener Einflüsse.

victoriametalbert18

Auch in ihrem Team legen die Inhaber Wert auf inspirierende Vielfalt, sie arbeiten zusammen mit Mitarbeitern aus (tieflufthol) Deutschland, Ungarn, Russland, Schweden, Finnland, den Niederlanden, Frankreich, der Schweiz, Spanien, Italien, England, Irland, Australien, Neuseeland, Indien und den USA. Die breitgefächerten kulturellen Einflüsse, die Trends aus den verschiedenen Kunst-, Mode- und Designszenen bereichern das Konzept. Besonders die Store Manager Kathi und Carla entlocken dem Engländer wahre Begeisterungsstürme in entzückendstem british englisch. Wenn man William so lebhaft über seinen Laden und sein Team erzählen hört, dann merkt man, dass hier eine Menge Herzblut drinsteckt, die den Store so beliebt und erfolgreich macht. Kein Wunder eigentlich, wenn man bedenkt, dass William aus einer englischen Händlerfamilie kommt und ihm das Händchen für einen eigene Laden quasi in die Wiege gelegt wurde. So kommt es auch immer wieder vor, dass seine Mutter mal das eine oder andere Produkt für den Laden aussucht – und offensichtlich hat sie besten Geschmack!

Victoria met Albert
Krossener Straße 9-10 am Boxhagener Platz, 10245 Berlin/ Dunckerstraße 81 am Helmholtzplatz, 10437 Berlin
Mo-Sa 11-20 Uhr
Victoria met Albert auf facebook folgen

Für euch durfte ich einen Gewinnspielpreis aus dem Sortiment heraussuchen und meine Wahl fiel auf die drei wundervollen Keramikvasen im skandinavischen Stil, die ich neulich bereits in einem Blogpost mit Maiglöckchen-Befüllung gezeigt habe.

Vasen-Victoria-met-Albert

Und so könnt ihr mitmachen: Beantwortet einfach bis zum 31.07.2015 die Gewinnspielfrage unter diesem Post: Welche deiner Lieblingsblumen dürften in diesen zarten Vasen bei dir Platz nehmen? Für ein zweites Los in der Trommel kommentiert den Post zum Victoria met Albert-Hausbesuch auf Facebook. Teilnahme für jeden ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland und gültiger E-mail-Adresse. Der Gewinn wurde mir unentgeltlich von Victoria met Albert zur Verfügung gestellt und kann nicht bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Gewonnen hat Ani! Herzlichen Glückwunsch zum Vasen-Trio!

Der Gewinnspiel-Preis wurden mir zur Verfügung gestellt von Victoria met Albert.

You Might Also Like

27 Comments

  • Reply Septembermädchen Juli 10, 2015 at 8:04 am

    Oh Kea!Ein wundervoller Beitrag.Da lohnt sich der Besuch aber auch nur mit einer grooooßen Tasche

    Also: Ich würde die Vasen auf jeden jeden jeden jeden Fall mit Ranunkeln füllen. Und in die kleine Vase ein paar Wiesenblumen.
    Ab auf den Nachttischstuhlersatz und jeden morgen erstmal bestaunen….

    Allerliebste Grüße.Julia

    • kea
      Reply kea Juli 21, 2015 at 8:22 pm

      Liebe Julia, Ranunkeln sind eine fabelhafte Idee, das sind zusammen mit Anemonen meine Lieblingsblumen! Und morgens als erstes die Blüten anzuschauen erscheint mir ein perfekter Start in den Morgen!

  • Reply Kathi Juli 10, 2015 at 9:43 am

    Ein ganz toller Beitrag!
    Jedoch sind wir in der Krossener Straße 🙂

    • kea
      Reply kea Juli 10, 2015 at 1:28 pm

      Na hoppala, da war mir vor lauter Boxi wohl schriftlich etwas schwindelig 😀 Ist korrigiert!

  • Reply Flo Juli 10, 2015 at 12:16 pm

    Der Laden sieht wirklich toll aus! Sehr inspirierend! In die Vasen würde ich Dahlien füllen, meine Lieblingsblumen.
    LG, Flo

  • Reply Brig Juli 10, 2015 at 2:51 pm

    Superschöner Laden!!
    Ich würde Pfingstrosen reinstellen 🙂

  • Reply xtina Juli 11, 2015 at 9:35 pm

    Ich würde in die schönen Vasen Chrysanthemen stellen. Meine Vasensammlung könnte noch ein wenig Zuwachs gebrauchen 🙂 Viele Grüße

    • Reply Désirée Juli 12, 2015 at 7:25 pm

      in die Vase kommen Stahlbau Kornblumen 🙂

      • Reply Désirée Juli 12, 2015 at 7:27 pm

        sattblau sollte das heißen 😉

  • Reply Simone Juli 13, 2015 at 6:13 am

    Aaawww…vermisse meide Läden, seit meinem Wegzug aus Berlin, sehr! Ich würde ein bisschen Flieder hineinstellen.

  • Reply Maike Juli 13, 2015 at 6:27 am

    Wow, die Vasen stehen ja schon sooo lange auf meiner Wunschliste!

    Ich würde sie ja mit kleinen, bunten Gerbera füllen – wäre bestimmt ein toller Kontrast zu dem klaren weiß der Vasen.

    Liebe Grüße,
    Maike

  • Reply tierliebe Juli 13, 2015 at 9:05 am

    Wicken- Wicken -Wicken – die passen da einfach fantastisch herein.

  • Reply nadine Juli 13, 2015 at 12:45 pm

    Gelbe Rosen!!! Die Lieblingsblumen von Queen Victoria!

  • Reply Ani Juli 13, 2015 at 7:51 pm

    Mein absoluter Lieblingsladen! Ich bin jede Woche dort zu Besuch und es gibt immer wieder etwas neues zu entdecken. Mittlerweile grüßen mich die Mitarbeiter sogar schon, wenn wir uns auf der Straße begegnen <3 Ich würde ein paar bunte Strohblumen in die Vase stellen.

    Übrigens war ich damals ein bisschen traurig, dass der Schlecker (der zuvor in dem Ladengeschäft war) schließen musste. So eine Drogerie auf dem Kiez ist ja immer ganz praktisch. Aber für Victoria met Albert gehe ich sehr sehr gern ein paar Schritte weiter und will den Laden nie wieder missen.

  • Reply Annchristin Juli 14, 2015 at 9:57 am

    Oh schaaade dass Berlin so weit weg ist 😉 Ich würde auch schön kugelige Ranunkeln in weiß und pink in den hübschen Vasen anrichten!

  • Reply Tobias Juli 14, 2015 at 10:42 am

    Die Vasen sind so schön, dass ich von ihrer Schönheit nicht mit Blumen ablenken wollte. Ich würde ein paar Halme vom Strandroggen nehmen, der hat eine tolle grün-grau-silbrige Farbe.

  • Reply kerstin Juli 14, 2015 at 11:43 am

    Hallo,

    das sieht ja zauberhaft aus.
    Ich mag total gerne Rosen und Orchideen. Die würden sich total gut darin machen.
    Ich folge beiden Facebookseiten gerne als Kerstin Helis, kommentiert habe ich auch.

    Liebe Grüße und noch eine wunderschöne Zeit wünscht

    Kerstin

  • Reply Kinga Juli 15, 2015 at 11:29 am

    Liebe Kea,

    Ich finde deinen Beitrag ganz wundervoll! Ein Laden in welchem die Ware noch „händisch“ ausgewählt wird und der seine eigene kleine Geschichte hat, muss unbedingt auf meine „I-have-to-visit-Liste“. Ich würde definitiv Pfingstrosen oder Tulpen hineintun. Sie duften traumhaft, sind farbenfroh und passen perfekt zum Design der schönen Vasen. Ich freue mich schon auf weitere Posts von dir und finde es richtig toll, deinen Blog entdeckt zu haben 🙂

    Ganz liebe Grüße auch an lka Heineke und William Tomlinson!

    Kinga

    • kea
      Reply kea Juli 20, 2015 at 1:43 pm

      Liebe Kinga, vielen lieben Dank für deinen Kommentar, der mich ganz besonders gefreut hat! Wie schön, wenn ich deine Lieblingsläden-Liste erweitern konnte und dich in Zukunft hoffentlich regelmäßig auf meinem Blog begrüßen darf 🙂 Fürs Gewinnspiel drücke ich natürlich die Daumen, Liebe Grüße! Kea

  • Reply Claudetta | doitbutdoitnow Juli 21, 2015 at 4:42 pm

    Wie schon auf FB geschrieben, kann ich mich nur wiederholen:
    Diese Form mag ich besonders gerne und wahrscheinlich würde ich sie, dank der gefressigen-an-Grünzeug-knabbernden-Katze, nur dekorativ hinstellen…Dafür würde ich sie vielleicht aber auf einer Baumscheibe platzieren – das gibt dann bissl Kontrast und so 😉

    Viele Grüße

    Claudetta

    doitbutdoitnow.blogspot.de 

  • Reply Helen Juli 21, 2015 at 6:40 pm

    Definitiv Hortensien in blassem Lila und Pink – gerne auch getrocknet.

  • Reply Julia (mammilade) Juli 21, 2015 at 7:34 pm

    Was für ein toller Laden…
    Blöd nur, dass er in der „falschen“ Stadt steht… 😉
    In meinen Vasen würden im Frühjahr Ranunkeln stehen, später Pfingstrosen, im Sommer Hortensien und immer wieder pastellfarbene Rosen…
    Wunderschöne Vasen!
    Traumhaft…

    Liebe Grüße
    Julia

  • Reply Danni vom Pinup-Fashion-Magazin Juli 22, 2015 at 6:32 am

    Ich finde die Bilder mit den Hortensien sehr schön. Aktuell würde ich Bartnelken in diese schönen Vasen stellen, die meine Oma, meine Mama und ich so lieben 🙂

    Den Laden kenne ich noch gar nicht, da gibt es gleich etwas auf die To Do-Liste zu schreiben 🙂

    LG Danni

  • Reply Sandra Juli 22, 2015 at 7:32 am

    Wieder ein wunderbarer Laden in meiner Lieblingsstadt, den ich mir bei meinem nächsten Besuch unbedingt anschauen möchte. 🙂

    Die wunderfeinen Vasen würde ich ebenfalls mit Hortensien aus dem Garten füllen. Dillblüten könnte ich mir auch ganz wunderbar darin vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Reply Nadi Juli 22, 2015 at 9:43 am

    Wunderschön. Die Adressen merke ich mir doch gleich mal vor für meinen Stadtbummel morgen.
    Ich glaube, im Frühjahr würde Flieder ganz zauberhaft in den Vasen aus schauen. Jetzt würde ich vielleicht richtig grosse kugelige Dahlienblüten hineinstecken

  • Reply Alex von Ihr Produkttester Juli 24, 2015 at 9:29 am

    Heja,

    ich bin auf dein Gewinnspiel in einer Blogger-Gruppe gestoßen und die Farben haben mich angesprochen! Ich liebe die Lädchen, die Sachen stilvoll präsentieren und es richtig Freude macht einzukaufen!

    Du hast alles wunderbar in Szene gesetzt.

    Beim Gewinnspiel möchte ich jedoch nicht mitmachen 🙂

    Liebe Grüße,
    Alex.

  • Reply MT Juli 25, 2015 at 7:35 pm

    Hi, It’s all incredibly beautiful in the store !!! UNBEDINGT MIT LAVENDEL ; )

  • Leave a Reply