Tropical Island

Posted on

Monstera

Also EIGENTLICH möchte ich ja den limitierten Kunstdruck  CLASSIC-BOTANICAL-LEAVES -09 von Clinton Friedman haben – *schmacht*. Für alle, deren Monatsbudget für Wohn-Accessoires noch nicht verbraucht ist, das gute Stück gibt es hier bei Juniqe zu erwerben. Leider sagte mein Portemonnaie dazu mit beeindruckend entschlossener Miene „N-O W-A-Y!“. Also musste ich irgendwie kreativ werden, um mir meinen Traum von einer Prise Dschungel-Grün in unserem Bad doch zu erfüllen. Denn ich fand, nach der langen schwarz-weiß-Periode schrie es förmlich danach. Es ist Sommer (muss man noch mal sagen, merkt man ja nicht unbedingt immer dieser Tage) und diese Flechtkörbe-Palmenwedel-Atmosphäre will mir einfach nicht aus dem Kopf gehen. Ich kümmere mich natürlich um die Bedürfnisse meines Bades, wir mögen uns schließlich. Also zack, in die City geflitzt  – hach Berlin, deine verschwenderische Größe fehlt mir! Im Depot wanderten schließlich eine reduzierte (yeeha) Flechtkorbschale in sattem Grün und ein künstliches Monstera-Blatt für insgesamt 6,50 € in meinen Tüte. Wegen meiner zwei allesfressenden Katzen-Damen gibt es Grünes bei uns leider nicht mehr in lebendiger Form, was ich wirklich sehr bedauere. Bei den urban jungle Bloggern werde ich so wohl nie dabei sein. In meiner Berliner Bude reicht es dank meiner mehrwöchigen Abwesenheiten leider auch nur für Sukkulenten. Aber zurück zur Insel 🙂
Im heimischen Bad habe ich die geflochtene Schale mit weißen Kerzen bestückt und das Monstera-Blatt hinter Glas gesteckt.

monstera

Ich liebe das sommerliche, leichte Flair, das die grünen Farbtupfer in Verbindung mit Holz und Flechtwerk im Handumdrehen zaubern. Dank meiner täglichen Portion Kokoshaarwachs wehte mir dann auch noch der passende Duft um die Nase und ich fühlte mich ein klitzekleines bißchen wie auf Tropical Island 🙂

 

9 Comments

  1. SOUSOU DIYSIGN says:

    Ich beneide dich um dieses Bad, es ist wirklich sehr sehr schön!
    Wow, und das Original hat es echt in sich – preislich gesehen! Von dem her finde ich dein DIY doch super! Sieht schön aus – und ein bissl Urban Jungle hast du damit ja auch in dein hübsches Bad gezaubert!
    Liebste Grüße, Souhela 🙂

    1. kea kea says:

      Hallo Souhela, ich liebe unser Bad auch sehr – zumindest, wenn die Katzen es nicht gerade mit einer feinen Schicht Katzenstreu berieselt haben 😉 Ich bin auch soweit zufrieden mit meiner Low-Low-Budget-Variante, auch wenn das Original schon ne ganze Ecke schöner ist *grins*

  2. Yvonne says:

    Ich dachte zuerst bei der Überschrift an das Tropical Ilands in Brandenburg 😀 War das schon und die haben da nicht so schöne Badezimmer 😉

    1. kea kea says:

      Haha, Yvonne, das ist ja ein lustiger Kommi! Dann müssen die sich eben ne Scheibe von mir abschneiden *smile* Liebe Grüße!

  3. Sophie says:

    Also in dem Bad würde ich mich auch mal länger aufhalten 😉 Ich mag den Palmentrend momentan auch total gerne und werde ihn nach meinem Umzug bestimmt irgendwo in meiner neuen WG unterbringen. 😉 Aber das eigentlich Highlight ist ja eher euer Spiegel, habt ihr den extra anfertigen lassen?

    Liebe Grüße
    Sophie

    1. kea kea says:

      Hallo Sophie, Danke für deine lieben Worte zu unserem Badezimmer. Nein, da hatten wir einfach wahnsinnig Glück, den hat der Vermieter einbauen lassen – allerdings war er zum Einzug lavendelfarben und eines Tages habe ich kurzen Prozess gemacht und ihn schwarz lackiert – das war die beste Entscheidung ever 🙂
      Liebe Grüße! Kea

  4. Patty says:

    Oh wow, dass sieht wirklich toll aus. Ich denke da würde ich mich auf Anhieb wohl fühlen, da habt ihr wirklich ein kleinen Paradies erschaffen 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://www.measlychocolate.de

    1. kea kea says:

      Hallo Patty, vielen Dank! Die lieben Worte freuen mich sehr 🙂 Liebe Grüße!

  5. Flauschlaune | hello Mrs Eve says:

    […] mehr oder weniger abgeliebter Exemplare in grün, violett und rot-blau gestreift. Für jegliche Blogbeiträge, in denen das Badezimmer eine Rolle spielte, musste ich sie vorsorglich immer abhängen, weil sie einfach jede schöne Optik zunichte machten. […]

Leave a comment

Your email address will not be published.