From Kea with Love

Posted on

Kennt ihr das, wenn etwas so schön ist, dass es fast weh tut, es anzuschauen? Das Gesicht des Liebsten, wenn er schläft. Die Finger deiner Nichte, die das erste Mal um deinen Daumen greifen. Oder ein Strauß fein duftender Hortensien, den du an einem sonnigen Morgen durch die Berliner Straßen trägst.

hortensien25

Sie alle haben etwas gemein: Etwas Zartes, unschuldig Schönes, etwas Federleichtes, das dir für diesen winzigen Moment den Atem raubt. Das dir das Herz überquellen lässt vor Lebenslust und Liebe. Ich habe die schöne Stimmung genutzt, die Hortensienblüten im Vasen-Trio arrangiert, das du in meinem Hausbesuchs-Post bei Victoria met Albert gewinnen kannst und habe mich hingesetzt, um ein paar Karten zu schreiben. Ganz analog, mit Papier und Tinte, keine schnelle E-Mail in 5 Minuten. Denn was gibt es in unserer digitalen Schnelllebigkeit Schöneres, als einen handgeschriebenen Gruß an die Liebsten. Ein Dankeschön, eine Sehnsuchts-Bekundung, Liebesgeflüster. Versiegelt mit einem zarten Kuss!

hortensie50 Hortensien1

 

 

2 Comments

  1. Kati says:

    wunderschön.. würde Peonien in die Vasen hineintun <3

  2. Natalie says:

    Ich bin ja großer Fan deiner Posts 🙂 Nicht nur, was die Bilder anbelangt…

Leave a comment

Your email address will not be published.