Brombeertage

Posted on
tischdeko

Ach, manchmal fügt sich alles im Leben auf so wunderbare Weise. Einige Monate ist es her, dass ich meinem Blog die Unterzeile „poetry & furniture“ geschenkt habe und jetzt ist die Zeit reif, sie mit Leben zu füllen. Durch meinen digitalen detox kam ich nämlich ganz automatisch wieder mehr zu mir und meinen Wurzeln zurück und hatte die Kraft und die Zeit, mich auf das zu besinnen, was mir am Herzen liegt. In der neuen Rubrik Poesie des Alltäglichen sammele ich für euch meine Beobachtungen der ganz besonderen Momente in U-Bahn, Wartezimmer oder Supermarkt. Und auf Instagram haben zum ersten Mal meine Gedichte das digitale Licht der Welt erblickt. Hui, eine Überwindung – aber dann einfach nur großartig!

tischdeko

Was könnte da besser passen, als die Anfrage von räder, diesen Papier- und Porzellan-Flüsterern, ihre Raumpoesie-Kollektion vorzustellen? Die Vasen und Windlichter aus teilweise glasierter, weißer Keramik sind bedruckt mit feinen Worten. „Blumen sind die Liebesgedanken der Natur“ heißt eins der Vasen-Modelle und ich bitte euch, aber mehr aus dem Herzen sprechen kann man mir gar nicht!

tischdeko

Jedes Stück ist ein Unikat,  Räder legt Wert auf traditionelle Fertigungstechniken und regionale Materialien, die letztendlich über den Produktionsstandort entscheiden und besucht die kleinen Familienunternehmen und Manufakturen, die die Räder Produkte herstellen und mit denen sie langjährige Beziehungen pflegen, mehrmals pro Jahr.tischdeko

tischdeko

tischdeko

Ursprünglich war der Plan, die Vasen mit blühenden Gräsern zu bestücken, eine Tischdeko in Hochsommer-Atmosphäre, die von Grillenzirpen, flirrender Luft über hohen Weizenfeldern und Nächten ohne Bettdecke erzählt. Aber der August ist derzeit eher begeisterte Vorband des nahenden Herbst-Konzerts. Und so kam mir die Idee, die feinen Stücke mit Brombeeren zu füllen. Ich hätte ich auch nie gedacht, dass ich die Dekoration für einen Blogpost mal mit Motorradhandschuhen anfassen müsste 😀 Meine stacheligen Schätze, die ich von einem Spaziergang durch Wald und Flur mit nach Hause brachte, waren jedenfalls ziemlich wehrhaft!

tischdeko

Als Basis für die weißen Schönheiten dient mir eine Tischecke aus Leinen, die ich liebevoll gefühlte dreihundert Mal mit dem Dampfbügeleisen bearbeiten musste, bis sie nicht mehr so aussah wie die Nordsee bei Windstärke 10.

tischdeko

Zu den passenden Servietten gesellen sich meine ersten Handlettering-Versuche als Platzkärtchen, kombiniert mit zweifarbiger Kordel und Brombeer-Zweigen. Es wird definitiv nicht mein letzter Ausflug ins Handlettering sein – das ist ja die reinste Meditation! Herrlich! Als typophile Grafikerin und ehemaliges Graffiti-Mädchen pflege ich die Liebe zu Buchstaben nämlich nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch.

tischdeko

tischdeko

tischdeko

Ich hoffe, die herbstlich angehauchte Tischdeko gefällt euch – Angst vor wärmeren, dunkleren Bildern muss ich ja mittlerweile auch nicht mehr haben 😉 Irgendwie sehr befreiend!

tischdeko

tischdeko

Und Jetzt will ich gar nicht mehr viele Worte machen, beziehungsweise doch ein paar – und die, ganz passend zu diesem Beitrag, in Gedichtform.

poems3

In diesem Sinne: Pflückt Beeren! Und Erinnerungen!tischdeko

* Die Produkte der Raumpoesie-Kollektion wurden mir für diesen Beitrag von Räder zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank dafür!

5 Comments

  1. Biene says:

    Eine ungewöhnliche, aber schöne Idee 🙂 Jetzt verstehe ich auch die Motorradhandschuhe 🙂

    LG Biene
    http://Lettersandbeads.de

    1. kea kea says:

      Hallo liebe Biene, ja, ich glaube ohne die Teile wären Hände und Arme jetzt voll von Kratzern, schlimmer, als von meinen Katzen 😀 Liebe Grüße!

  2. Magdalena says:

    Hallo meine Liebe,

    Na du andere Tisch Deko Verrückte 😉 da hatte ich es wohl etwas leichter mit meinem Farn, als du mit den Beeren, aber bei der Tischdecke können wir unser Leid wieder teilen. Jedes Mal tut es mir weh, wenn ich die Tischdecke wieder in den Schrank lege, weil ich weiß, dass ich sie wieder sehr lange bügeln muss, wenn ich sie raus nehme. Aber naja eine schöne Leinentischdecke bildet auf jeden Fall einen tollen Rahmen für eine schöne Deko. Da es ja wirklich schon ganz schön herbstlich wird werde ich mich auch bald mal auf die Suche nach Brombeerzweige machen! Sie sehen in Kombination mit dem zarten Geschirr einfach wunderbar aus! Eine ganz tolle Zusammenstellung meine Liebe jetzt müssen wir uns nur noch gegenseitig an unseren Tafeln besuchen!
    Hab einen wunderschönen Abend und ein entspanntes restliches Wochenende! Liebe Grüße,
    Magdalena

    1. kea kea says:

      Hey meine Liebe, haha, ja absolut, Farn ist deutlich pflegeleichter im Umgang 😀 Ich hab auch ganz schön geflucht über der Tischdecke, aber nach dem dritten Durchgang war sie dann doch einigermaßen faltenfrei – neben ihrer unaufgeregten Schönheit sind diese Stücke also auch echte Achtsamkeits- und Geduldstrainer 🙂 Ohhh, ein gegenseitiger Besuch wäre so schön! Zwei Tassen Tee, ein Spätsommerabend und ganz wunderbare Gespräche ♥ Liebste Grüße! Kea

      1. Magdalena says:

        Hallo meine Liebe,

        rate mal was ich heute beim Sonntagsspaziergang im Wald mitgenommen habe! Ja genau von dir inspiriert konnte ich einfach nicht an den Brombeeren vorbeigehen. Die ein oder andere ganz Reife in nicht für Tiere erreichbare Höhe wurde auch direkt gegessen 😉
        Die für Leinen üblichen Falten finde ich ja richtig schön und reizvoll, aber was man vor allem immer sieht und ich nicht mag, sind die Brüche, die im Schrank entstehen. Aber naja, wie war das was es wert ist zu haben…
        Ich wünsche dir einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche. Liebe Grüße,
        Magdalena

Leave a comment

Your email address will not be published.