Blogroll

Meine persönlichen Empfehlungen: Blogs von ganz besonderen Frauen, die für mich die Leuchttürme sind in der Bloggerflut der digitalen Welt.

Corinnes makellosmag gehört zu meinen liebsten Anlaufstellen im Netz: Feministische, kluge und humorvolle Texte, die sich mit Alltäglichem und Komplexem, mit Schönheitsidealen und Gesellschaftsnormen auseinandersetzen. Erfrischend und bereichernd und für mich aus meinem Feed nicht mehr weg zu denken!

Natalie habe ich fest ins Herz geschlossen. Sie redet nicht nur, sie macht die Dinge wirklich. Ihr Blog alive & free ist Ausdruck ihres Freigeistes: Was ihr wichtig ist, probiert sie aus, sie ist in der Entwicklungshilfe engagiert, bricht die traditionellen Arbeitsstrukturen auf, beschreibt ihren Weg, nachhaltig zu leben. Und ist bei alldem so irre warmherzig und lebensfroh, dass man sie einfach um sich haben möchte.

Lydia von Büronymus hat mein Herz im Sturm erobert – sie schreibt klug, witzig, erfrischend über die Arbeitswelt, über die Höhen und Tiefen der Selbstständigkeit, über Ehrlichkeit, Selbstzweifel und Träume. Ein wunderbarer Artikel als Lese-Einstieg ist zum Beispiel ihr Post zum Thema „Gründerin sein“. Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich gelächelt und genickt habe! Ermutigend! Bestärkend! Lest unbedingt rein!

Marlene schreibt auf feinfühlen für Menschen, die etwas feiner fühlen. Man kann auch hochsensibel dazu sagen. Sie gibt wunderbare Denkanstöße und ganz praktische Übungen, wie du mehr Zeit, mehr Zufriedenheit und weniger „Ich muss“ in dein Leben bringst. Dank ihrer liebevollen, humorigen Schreibe geht es mir nach dem Lesen ihrer Artikel hinterher immer besser, als zuvor. Wie Körper und Seele zusammenhängen und beide entspannt durch den Alltag schlendern, dafür findest du einen reichen Schatz an Inspiration auf feinfühlen 🙂

Als Yoga-Lehrerin und Bloggerin Melanie mich gefragt hat, ob ich Teil ihrer Selbstakzeptanz-Interview-Reihe sein möchte, hat alles in mir ganz laut Ja gesagt. Auf ihrer Seite schreibt Melanie über Achtsamkeit, übers Zuhause-sein im eigenen Körper und über die Kunst, den gegenwärtigen Moment zu lieben. 

Laura ist eine ganz wunderbare Frau, die ich dank FIELFALT in Berlin kennenlernen durfte: Sie ist Life-Coach und ihre Podcast-Reihe wird dir garantiert an jedem noch so grauen Morgen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wenn du positive Motivation suchst, dein Selbstbewusstsein aufbauen und immer mehr zu dir selbst finden möchtest, lege ich dir ihren lifecoaching-Blog ganz nah ans Herz.

ruhrstyle ist Rebeccas Blog. Warum ich diesen Blog so besonders finde, könnt ihr in meinem Beitrag über das neue Logo für ihren Blog nachlesen. Sie schreibt über nachhaltige Mode, das Leben, die Bloggerwelt und über alles, worüber sie sich ihre klugen Gedanken macht. Außerdem sind ihre Modefotos jedes Mal eine Wucht!

Auf thewaitress habe ich Theresa kennengelernt: Ihr ganzer Blog hat eine wunderbar beruhigende, entschleunigte Atmosphäre und ist wie ein Mini-Kurz-Urlaub im digitalen Alltagswahnsinn. Alle ihre Beiträge erinnern mich daran, den Moment bewusster zu genießen und mir Zeit zu nehmen, um das Leben auszukosten. Sie bloggt über Genuss, Ernährung und Nachhaltigkeit.

Anidenkt. Und das zu lesen, was sie so denkt, ist für mich sehr inspirierend. Denn zum einen kann sie ganz wundervoll schreiben. Und zum anderen erzählt sie von ihren Reisen um die Welt, was für mich als Angstmensch ein Blick auf eine Welt jenseits meiner Scheuklappen ist. Die mich kitzelt. Und es auf poetische Art und Weise tut.

Die Schwestern Julia und Anna betreiben das nachhaltige online Magazin subvoyage. Und zeigen eindrucksvoll, dass ein entschleunigtes und nachhaltiges Leben eben nicht Öko-Walle-Waller-Gewänder und freudlose Blattsalate bedeuten muss. Eine sehr schöne Seite mit vielen Tips, rund um ein achtsames Leben, die entdeckt werden wollen. Lese-Empfehlung!

Alex sagt über sich und ihren Reiseblog Meine Umwege, dass sie reist, weil „ Gott uns Füße und nicht Wurzeln gegeben hat und unsere Welt so unfassbar schön und lehrreich ist.“ Schon das lässt erahnen, dass Alex mit Worten gekonnt jongliert und es hier nicht nur hübsche Bildchen von Palmen und Sandstränden zu sehen gibt. Ihre Texte sind wunderbar, sie schaut über den Tellerrand, scheut auch ungewöhnliche Themen nicht, wie Verhütung auf Reisen oder einen  kritischen Blick auf unser Gesellschafts-System. Und sie stellt Fragen, die an unserer Seele rütteln: „Warum fühlen wir uns nur auf Reisen wie wir selbst? Wie der richtige Mensch, der wir in unserem normalen Leben eigentlich nicht sein können, müssen, dürfen? Warum sind wir nur dort so lebendig und so präsent wie wir es sonst nie schaffen zu sein?“ Für mich ein ganz besonders wertvoller Blog!

Valeria Anna ist auch eine schreibende Bloggerin – eine Liebhaberin der Worte. Und deshalb lasse ich sie selbst sagen, was euch auf ihrem wunderbaren Blog valeriannala erwartet: „Ich bin keine Fashionbloggerin, erst recht keine Beautybloggerin und was zur Hölle soll überhaupt genau ein ‚Lifestyleblog‘ sein? Alles und nichts. Einen Lebensstil haben wir schließlich alle. Selbst Dauer-HartzIV-EmpfängerInnen. ‚Outfitposts‘ finde ich ziemlich unnötig und interessieren mich nicht. Was bitte ist der Sinn von einem furchtbar langweiligen DM-Haul? Wenn ich Gucci und/oder Prada tragen würde, käme ich mir irgendwie komisch vor und den Menschen da draußen als reine Werbefigur eine heile Welt vorzugaukeln kommt mir scheinheilig vor. Ich kann mich nicht ernst nehmen, wenn ich nicht ich bin. Und wie sollen mich dann erst andere ernst nehmen? (…) Ich will meine Leidenschaft zum Beruf machen. Ich will schreiben und dadurch andere Menschen berühren, zum nachdenken anregen, motivieren, inspirieren. Von meinen Reisen erzählen, (psychologisches) Wissen teilen und auch Geschichten anderer Personen Raum geben.“

Tanja schreibt auf KULTUR-MUSEUM-TALK über Kunst, Kultur und Social Media. Eine spannende Mischung und für mich eine jener Perlen im Netz, die mich den Glauben daran nicht verlieren lassen, dass Frauen auf Blogs eben doch so viel Spannenderes schreiben können, als Lippenstift-Reviews. Danke dafür, Tanja!

Diese Blogroll hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern wird nach Belieben und Verzücken nach und nach erweitert 🙂