Blogger-Leben Deko-Ideen Interior Design Raumgestaltung

at{mine}-week: bold colors!

September 28, 2015

This week will be all about the interior community at{mine}.com. What I love most about at{mine} is the great variety of styles. I benefit from the diversity – it makes me search for my very own style and doesn’t give a fixed answer on how to make a house a home. Welcome to my {at}mine-week!

And these are the topics:
day 1: Bold colors! Walls painted in dark blue and black
day 2: Eclectic: flawless compositions
day 3: Monochromes: less is more
day 4: Flowers and leaves
day 5: Candy christmas

Diese Woche steht ganz im Zeichen der Wohncommunity atmine.com. Was ich an der online-Plattform für Interior Design besonders schätze, ist die Vielfalt der Stilrichtungen und die schier unendliche Kreativität und den Gestaltungsmut ihrer Mitglieder rund um den Globus. Weil ich auch von internationalen Bloggern die Zusage bekommen habe, mit ihren Bildern Teil dieser Reihe zu sein, sind diese Posts außerdem bilingual ausgelegt. Und los geht’s!

Folgende Themen erwarten euch:
Tag 1: Mut zur Farbe! Wände in Dunkelblau und Schwarz
Tag 2: Eklektik: Die Kunst der perfekten Mischung
Tag 3: Monochromes. Manchmal ist weniger mehr
Tag 4: Von Blumen und Blättern
Tag 5: Weihnachten in Zuckerfarben

Usually we try to let as much light and brightness into our homes as we can, to make them appear as generous as possible. But even small rooms benefit from bold and dark colors – they create depth and make the room seem bigger. And in any case they establish a cozy, homey atmosphere.

Normalerweise versuchen wir ja immer, möglichst viel Licht und Helligkeit in unsere Wohnungen zu zaubern, um sie möglichst großzügig erscheinen zu lassen. Dabei kann eine dunkle Wand sogar kleinen Räumen gut tun, sie erzeugt Tiefenwirkung und vergrößert das Zimmer optisch. In jedem Fall schaffen dunkle Farben an der Wand eine gemütliche, heimelige Atmosphäre und bringen alles, was sich davor aufstellen darf, ganz groß raus!

We start with Jeska from Lobster & Swan : In front of the dark wall the vintage teak sideboard is perfetcly emphasized. The prints with the white background don’t even need a framework to be an eyecatcher.

Los geht es mit Jeska von Lobster & Swan: Vor dem dunklen Hintergrund beginnt das Vintage Teak-Sideboard regelrecht zu leuchten. Auch die Bildergalerie kommt richtig gut zur Geltung – Prints mit weißem Hintergrund brauchen nicht mal einen Rahmen, um zu wirken, hier genügt allein die Wand.

Jeska lobster and swan

Tiffany of curate & display knows how to perform magic : Her television is almost invisible infront of the dark background! In contrast to this, the copper base of the lamp is a great sparkling accent.

Ein absolut cleverer Schachzug ist die schwarze Wand bei Tiffany von curate & display: Ihr Fernseher macht sich vor dem dunklen Hintergrund nahezu unsichtbar! Der Kupfer-Fuß der Lampe dagegen setzte einen funkelnden Akzent.

Tiffany curate & display
How amazing a dark painted wall can be in an old building with high ceilings is shown to us by Antonia of craftifair: the white wooden ornaments on the door frame form a great contrast to the dark color. By leaving a narrow white frame around the dark surface the room gains a lot of depth.

Wie umwerfend dunkle Wände im Altbau wirken können, zeigt Antonia von craftifair: die verzierten weißen Holzelemente an den Türrahmen bilden einen tollen Kontrast zu der dunklen Farbe. Durch den schmalen weißen Rand, den sie rund um die dunkle Farbfläche freigelassen hat, wirkt die Fläche nicht beengt, sondern schenkt dem Raum mehr Tiefe. Mein Tip: Einfach ein 5-8 cm breites Kreppband um die Fläche herum kleben, einmal mit weißer Farbe mit einem Pinsel in Richtung Decke oder Ecke streichen, damit die weiße Farbe unter das Klebeband kriecht. So ist kein Platz mehr für dunkle Farbspritzer und die Kante wird schnurrgerade.

Antonia-craftifair

Heather of  growing spaces is not afraid of black : Her brown leather furniture emphasizes the cozy character of the room. Fairy lights with their gentle lighting create a pleasant ambient brightness.

Auch Heather von growing spaces hat keine Angst vor Schwarz: Ihre braunen Ledermöbel unterstreichen den gemütlichen Charakter des Raumes zusätzlich. Für die Extra-Portion Kuscheligkeit sorgt abends die Lichterkette, die vor einem dunklen Hintergrund umso schöner leuchtet.

heather growing spaces

An entire wall ist too much? Don’t worry! Maren of minza will Sommer and Igor from happy interior blog show two variants for beginners : Igor uses the color on sloping ceiling, resulting in a cozy canopy atmosphere. Flower pots with plenty of green inhabitants are a great eye-catcher in front of the dark color. Maren found an even more flexible solution: Her painted wooden wall can easily be moved to whereever it is needed.

Für eine ganze Wand bist du noch zu schüchtern? Kein Problem! Maren von minza will Sommer und Igor vom happy interior blog zeigen zwei Varianten für Beginner: Igor setzt die Farbe an der Dachschräge ein und kreiert damit in seinem Schlafzimmer eine gemütliche Baldachin-Atmosphäre. Helle Blumentöpfe mit grünen Bewohnern sind vor der dunklen Farbe ein tolle Hingucker. Noch flexibler geht Maren die Sache an: Ihre gestrichene Wanderwand kann sie überall dort einsetzen, wo sie gerade passt. Mit Kreide lässt sie sich außerdem unkompliziert verzieren.

minza will sommer happy interior blog

Ich freue mich, wenn ihr auch in den kommenden Tagen bei meiner at{mine}-week vorbeischaut! Und wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, Mitglied bei at{mine} zu werden, dann geht’s hier zur Community.

I am happy if you drop by within the coming days at my at{mine} – week! You want to be member of at{mine}, too? Join the community here.

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply Lisa September 28, 2015 at 5:57 am

    Sehr schöner Beitrag und wunderschöne Fotos/Beispiele für die dunklen Wände hast du ausgesucht!! 🙂 Freu mich schon auf den Rest der Woche! Liebe Grüße aus Berlin, Lisa

    • kea
      Reply kea September 28, 2015 at 6:09 am

      Daaanke dir! Ich bin auf dieses Mammut-Mail-Projekt auch ein bißchen stolz 🙂 Da steckt wirklich ganz viel Liebe drin! Ich seh mich noch auf diesem finnischen Blog nach den Kontaktdaten suchen 😀 Es war auf jeden Fall was ganz besonderes und ihr könnt euch auf noch schöne folgende 4 Tage freuen!

  • Reply Natalie September 28, 2015 at 6:44 am

    Mit den Bildern macht der Text gleich viel mehr her 🙂 hihi
    Wirklich ein schönes Projekt. Überlege mir ja schon die ganze Zeit, wo sich eine dunkle Wand in meiner mini Wohnung gut machen würde 🙂

    • kea
      Reply kea September 28, 2015 at 6:46 am

      Ja, endlich siehst du das Endresultat, liebe Dolmetscher-Hilfe! So ist ja auch für dich immer noch ein bißchen Überraschung dabei 🙂 Auf meine Streich-Hilfe könntest du zählen!

  • Reply Igor September 28, 2015 at 8:06 am

    Toller Beitrag, tolle Community und danke dass ich Teil Deines Beitrags bin!

    • kea
      Reply kea September 28, 2015 at 8:12 am

      Lieber Igor, ich danke dir, dass du dabei bist 🙂

  • Reply Mona September 28, 2015 at 10:18 am

    Liebe Kea,

    ein wirklich wunderschöner Beitrag! Und da ich gerade am überlegen war, ob ich eine Wand in unserem Zuhause so dunkel streiche hat es mir jetzt den letzten Schubs gegeben. Danke hierfür! Von Herzen liebe Grüße, Mona

    • kea
      Reply kea September 28, 2015 at 10:21 am

      Liebe Mona, wie schön, dass dir der Beitrag so gut gefällt! Und ich bin seehr gespannt, wie die dunkle Wand bei dir aussehen wird! Viel Spaß beim Streichen & ganz liebe Grüße! Kea

  • Reply Nadine September 30, 2015 at 6:50 am

    Oh, ich liebe dunkle Wände und deren Umsetzungen! Schon länger spiele ich mit dem Gedanken, den schmalen Wandabschnitt hinter dem Fernseher in dunklen Tönen zu tauchen…viele raten mir immer davon ab, aber ich finde es einfach total toll, was solch ein Kontrast bewirken kann. Einige Farbmuster kleben schon an der besagten Wand. Da kam dein Beitrag wie gerufen. Eine tolle Bestätigung, dass sowas einfach Klasse aussehen kann. Danke, Kea!
    Liebe Grüße, Nadine

    • kea
      Reply kea September 30, 2015 at 6:59 am

      Hallo Nadine, das Gute ist ja, dass man Farbe auch immer wieder überstreichen kann. Aber ich glaube, das würdest du gar nicht! Ich finde die dunklen Wände sehen einfach großartig aus! Ich bin gespannt, ob du dich dafür entscheidest! Liebe Grüße, Kea

  • Reply at{mine}-week: Candy Christmas | hello Mrs Eve Oktober 2, 2015 at 6:17 am

    […] day 1: Bold colors! Walls painted in dark blue and black day 2: Eclectic: flawless compositions day 3: Monochromes: less is more day 4: Flowers and leaves day 5: Candy christmas […]

  • Reply tanja Oktober 2, 2015 at 10:09 am

    Mir gefällt das überraschend gut! 😀
    Eigentlich bin ich eher der weiß-fan aber das sieht extrem interessant aus 🙂

  • Leave a Reply